Nicola da Urbino | Prunkschüssel mit Mannalese

Suche in den Sammlungen

Prunkschüssel mit Mannalese

Objektbezeichnung:
Inventarnummer:
1906.420
Geschenk von Alfred Beit, London

Herstellung:
Nicola da Urbino (1470–1538, Maler/in)
1524, Urbino

Material:
Maße:
Gesamt: Durchmesser: 52,30 cm; Höhe: 7,40 cm


Ein Höhepunkt der italienischen Majolika-Produktion ist die in leuchtenden Farben erstrahlende Prunkschüssel aus dem berühmten Hofservice der Markgräfin von Mantua Isabella d’Este (1474-1539). Das Allianzwappen der Familien Gonzaga und Este im Zentrum und verschlüsselte Embleme verweisen auf Isabella d‘Este, die als Kunstförderin und Sammlerin eine der bedeutendsten Frauen der Renaissance war. Die malerische Darstellung der Mannalese des Alten Testaments folgt Raffaels (1483-1520) berühmtem Fresko in den Loggien des Vatikan in Rom. Majolika-Service schmückten die fürstliche Tafel und wurden zu repräsentativen Anlässen auf Schau-Büffets aufgebaut. Mythologische und biblische Szenen dienten als moralisches Vorbild und spiegeln zugleich das humanistische Wissen der Zeit wider.

Um Objekte und Suchen in Ihrer Sammlung speichern zu können, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an oder erstellen Sie ein Benutzerkonto.