Léon Vidal | Epée de Charlemagne

Suche in den Sammlungen

Epée de Charlemagne

Objektbezeichnung:
Inventarnummer:
P2013.218.12

Herstellung:
Léon Vidal (1833–1906, Fotograf/in) GND
1876, Paris

Material:
Technik:
Maße:
Bildmaß: Höhe: 31,40 cm; Breite: 22,20 cm
Blattmaß: Höhe: 55,20 cm; Breite: 38,60 cm
Signatur/Marke:
beschriftet: recto: gedruckt oberhalb der Fotografie: Musee National Du Louvre Galerie D'Apollon; unterhalb der Fotografie: Photochromie Léon Vidal B.ième S.G.D.G.; 15. Quai Voltaire, Paris; Epée de Charlemagne Orfévrerie Carlovingienne Fin de VIII.ième Siècle; verso mit Bleistift: P2013.218.12


Die prächtige Apollogalerie im Pariser Louvre hält neben den französischen Kronjuwelen einige der kostbarsten Kunstobjekte der Grande Nation. Für die Publikation Le Trésor Artistique de la France, die ab 1878 herausgegeben wird, lichtet der Fotograf Léon Vidal die erlesenen Schätze ab. Auch im Druckprozess verlässt man sich auf die Expertise des gelernten Ingenieurs. Die von Vidal entwickelte photochromie-Technik, ein 1872 erstmals vorgestelltes Verfahren, ermöglicht es, die Farbigkeit der Sammlungsstücke in eine qualitätsvolle Reproduktion zu übertragen. Ähnlich wie bei der Chromolithographie werden drei Schichten separat in kräftigen, durchscheinenden Farben übereinander gedruckt. Als Basis nimmt Vidal ein photomechanisches Bild, welches die tiefen Schwarztöne zum farbigen Bildergebnis beisteuert; den Abschluss bildet eine feine Firnisschicht. In den glänzenden Abbildungen überträgt sich nicht nur die Strahlkraft der Kunstgegenstände, die teuer produzierten, aufwendigen Kopien sind heute selbst Meisterwerke. (Annika Sellmann)

Um Objekte und Suchen in Ihrer Sammlung speichern zu können, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an oder erstellen Sie ein Benutzerkonto.